Bandscheibenrezidivvorfall bei palliativer Schmerztherapie

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Auch bei Patienten mit laufender palliativer Schmerztherapie mittels intrathekaler Opiatapplikation oder Spinal-cord-Stimulation sollten qualitativ neu auftretende lumbale Schmerzen nach klinischer Untersuchung neben einer Funktionsprüfung des Implantats zu einer bildgebenden Diagnostik führen. Es werden 6 Fallbeispiele präsentiert, bei denen eine Operation einer erneuten Raumforderung zu einer signifikanten Reduktion der Beschwerden beitragen konnte.

Patients receiving ongoing palliative pain therapy, either by intrathecal morphine application or a spinal cord stimulation system (SCS), should obtain functional tests of the implant and new diagnostic imaging if new symptoms of lumbar pain of changed quality appear. Six cases are presented in which a further operation of a recurrent disc herniation resulted in a significant reduction of preoperative complaints.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles