Neue Substanzen und Applikationsformen für die postoperative Schmerztherapie

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Die Entstehung postoperativer Schmerzen beruht auf unterschiedlichen pathophysiologischen Mechanismen und ist abhängig von dem durchgeführten operativen Eingriff. Daher sollte eine erfolgversprechende postoperative Schmerztherapie auf einem prozedurenspezifischen, multimodalen Analgesieregime basieren. Neben der Steigerung des Patientenkomforts und der Senkung perioperativer Komplikationen stellt eine optimale postoperative Schmerztherapie mittlerweile auch ein wichtiges Qualitätsmerkmal dar, das die Auswahl des Krankenhauses durch den Patienten beeinflussen kann. In den letzten 1-2 Jahren wurden für die postoperative Schmerztherapie bekannte Substanzgruppen neu endeckt (z. B. Gabapentin und Pregabalin, i. v. Lidocain, Ketamin oder Glukokortikoide) und neue Substanzen (Coxibe, orales Oxycodon+Naloxon) oder Applikationsverfahren entwickelt. Im vorliegenden Übersichtsartikel sollen die Vor- und Nachteile dieser Substanzen bzw. Analgesieverfahren aufgearbeitet und entsprechende spezifische Anwendungsbereiche diskutiert werden.

The onset of postoperative pain is the result of various pathophysiological mechanisms and depends on the type of surgery performed. Therefore, any adequate postoperative pain treatment requires multimodal and procedure-specific analgesia. In addition to reducing perioperative complications and improving patient comfort, optimal postoperative pain management also represents an important quality characteristic which can influence the patient in their choice of hospital. In the past 1-2 years, known groups of substances have been rediscovered for postoperative pain therapy (e.g., Gabapentin and Pregabalin, i.v. Lidocaine, Ketamine or glucocorticoids), while new substances (coxibe, oral oxycodone+naloxone) and applications have been developed. The present overview article discusses the advantages and disadvantages of these substances and analgesic methods, as well as their specific areas of application.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles