Three none: A new technique for open appendectomy. Prospective non-randomized comparative study

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Grundlagen:

Die Blinddarmoperation ist eine häufig durchgeführte Operation und hat sich durch mehrere Verfeinerungen in den letzten Jahrhunderts weiter entwickelt. Ziel dieser Studie war es, Sicherheit und Wirksamkeit einer neuen operativen Technik für offene Blinddarmoperationen zu prüfen.

Methodik:

Dies ist eine vergleichende Studie von 240 Patienten, die in offener Appendektomie zwischen Juli 1998 und Juli 2003 im Alburaihy-Krankenhaus, Taiz, Yemen operiert wurden. 120 Patienten wurden am Blinddarm in “Three None-Technik” operiert und dieselbe Anzahl nach klassischer Methode. Die Vergleichbarkeit von Alter, Geschlecht, Schnitt und Entzündungsgrad wurde gewährleistet. Unterschiede in der Dauer des Krankenhausaufenthaltes, der Operationsdauer, der postoperativen Analgesie, Morbidität und Mortalität wurden ausgewertet.

Ergebnisse:

In der “Three None”-Gruppe gab es 58 männliche (48,3 %) und 62 Frauen (51,7 %), 51 Männer (42,5 %) und 69 Frauen (57,5 %) für die klassische Blinddarmoperation. Die Ergebnisse sind deutlich besser für die “Three None”-Technik.

Schlussfolgerungen:

Die “Three None”-Technik ist eine sichere, einfache und kostengünstige Technik für offene Blinddarmoperation.

Background:

Appendectomy is a commonly performed operation and it has been constantly refined and updated several times over the past century. The aim of this study was to explore the safety and efficacy of a new operative technique for open appendectomy.

Methods:

This is a comparative study of 240 patients who underwent open appendectomy between July 1998 and July 2003 at Alburaihy Hospital, Taiz, Yemen. Hundred and twenty patients underwent appendectomy by the ‘three none technique’ and same number by classical method. Age, sex, incision, and degree of inflammation match were ensured. Differences in hospital stay, duration of operation, postoperative analgesia, morbidity and mortality were evaluated.

Results:

In the ‘three none’ group there were 58 males (48.3%) and 62 females (51.7%) while there were 51 males (42.5%) and 69 females (57.5%) for the classical appendectomy group. The outcome measures are significantly better for ‘three none’ technique.

Conclusions:

The ‘three none’ is a safe, easy and cost-effective technique for open appendectomy.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles