Subacute presentation of spontaneous diaphragmal rupture: a case reportSpontane posttraumatische Zwerchfellruptur: ein Fallbericht


    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

SummaryBackground:Diaphragmal injury is a common and potentially dangerous condition. It sometimes presents with delay and can cause strangulation and perforation of abdominal viscera.Methods:We present a case report of a 14-year-old boy who presented with left lumbar pain and developed peritonitis six days after strenuous training.Results:Incidence, pathogenesis, and diagnostic pitfalls of diaphragmal injury are described briefly. Case history, diagnostic procedures, and treatment are described. Spontaneous diaphragmal rupture is discussed.Conclusions:We stress the need to seek the condition actively and to keep a low threshold for a chest X ray in patients who present with any kind of pain in the thoracoabdominal region after trauma or endogenous strain. Diaphragmal ruptures and hernias have a low morbidity and mortality when treated on time but can progress to disaster quickly if missed.ZusammenfassungGrundlagen:Zwerchfellverletzungen sind eine nicht selten vorkommende gefährliche Situation. Nicht selten wird sie erst verspätet symptomatisch und kann zu Darmstrangulation und Perforation führen.Methodik:Fallbericht eines 14-jährigen Knaben mit links lumbalen Schmerzen und Peritonitis 6 Tage nach Training.Ergebnisse:Inzidenz, Pathogenese und diagnostische Schwierigkeiten einer Zwerchfellverletzung werden dargestellt. Fallbericht, Diagnostik und Behandlung der Zwerchfellruptur werden beschrieben.Schlussfolgerungen:Bei postraumatischen thorakalen Schmerzen sollte immer an eine Zwerchfellruptur gedacht werden. Man sollte nicht zögern, ein Thorax-Röntgen machen zu lassen. Zwerchfellrupturen haben eine niedrige Morbidität und Mortalität, wenn sie rechtzeitig erkannt und therapiert werden, können aber schwerwiegende Folgen haben, wenn sie übersehen werden.

    loading  Loading Related Articles