10 Jahre „Ärzte helfen hautkranken Kindern in Afrika e. V.“ - Persönliche Eindrücke

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Zusammenfassung

Im Rahmen des etablierten Wissenschaftsbetriebs ist es als Dermatologe nur unter großem persönlichen Einsatz möglich, den Aufbau einer dermatologischen Grundversorgung in Entwicklungsländern zu initiieren bzw. zu unterstützen. Am Beispiel eines seit 10 Jahren bestehenden Primary Health Care-Projekts in West-Kenia werden eigene Erfahrungen geschildert. Zusätzlich wird auf die Probleme der Förderung der Tropendermatologie in Deutschland hingewiesen.

Within the scientific establishment of dermatology, it is difficult to initiate or to support basic dermatology services in Third World countries. The author describes his experiences over 10 years in backing a community-based health care project in western Kenya. The problems with supporting tropical dermatology in Germany are also discussed.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles