Induction and detection of cell-mediated reactions with different Blastomyces dermatitidis antigenic preparationsInduktion und Erfassung zellvermittelter Reaktionen mit unterschiedlichen Blastomyces dermatitidis-Antigenpräparationen


    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Summary.Blastomyces dermatitidis yeast-phase antigens (killed cell, KWY; lysate, Lys; and filtrate, Fil) from canine isolate T-58 were compared with respect to the induction and detection of cellular immune responses in mice. The antigens exhibited good sensitivity and specificity when used to detect a delayed-type hypersensitivity (DTH) response in mice previously immunized with T-58 or Histoplasma capsulatum antigens. Greater reactivity was observed with the KWY and Lys antigens as DTH-inducing agents (immunogens) than with the Fil antigen. The antigens were also compared with regard to the induction and detection of a lymphoproliferative reaction using splenocytes from normal and sensitized mice, and optimal reactivity was demonstrated with the KWY and Fil antigen preparations both as immunogens (absorbance values 0.22-1.60 and 0.20-0.90, respectively) and as in vitro testing antigens (absorbance values 0.60-1.60 and 0.35-1.00 respectively) (P<0.01). Peritoneal macrophages from mice sensitized with Fil and KWY antigens showed the greatest in vitro replication inhibition (RI) of B. dermatitidis yeast cells (RI values of 53% and 50% respectively) (P<0.05). When mitogenic or antigenic lymphocytic supernatants were compared with respect to their ability to enhance the phagocytic activity of unelicited macrophages from normal mice to kill yeast cells, the T-cell mitogens (concanavalin A and phytohaemagglutinin) optimally activated the naive macrophages (45% and 44% RI respectively) compared with the B-cell mitogen (LPS) (23% RI) (P<0.05). Similar results were obtained with the lymphocytic supernatants from mice immunized with KWY cells when activated using KWY or Fil antigens (46% and 40% RI respectively) (P<0.05).Zusammenfassung.Es wurden vier unterschiedliche Hefephase-Antigene (Ganzzell-AG; KWY-AG, ein Lysatantigen; Lysat-Filtrat-AG; Fil-AG) des Blastomyces dermatitidis-Stammes T-58 (Isolat vom Hund) präpariert und hinsichtlich der Induktion zellulärer Immunreaktionen an Mäusen und deren Erfassung vergleichend untersucht. Die Antigene zeigten gute Sensitivität und Spezifität in der Erfassung einer Überempfindlichkeitsreaktion vom verzögerten Typ (DTH) an Mäusen, die vorher mit T-58- oder Histoplasma capsulatum-Antigenen immunisiert worden waren. Mit KWY-AG und Lysat-Filtrat-AG als Immunogenen war eine intensivere DTH-Aktivität zu beobachten als mit Fil-AG. Die Antigene wurden ferner verglichen hinsichtlich der Induktion und Detektion einer lymphoproliferativen Reaktion an Splenozyten von normalen und sensibilisierten Mäusen; hier wurden sowohl mit KWY-AG und Fil-AG optimale Reaktionen erreicht. Peritonealmakrophagen von Mäusen, die mit Fil-AG und KWY-AG sensibilisiert worden waren zeigten in vitro die größte Vermehrungshemmung von B. dermatitidis-Hefephasezellen. Wenn mitogene oder antigene Lymphozyten-Überstände verglichen wurden in ihrer Fähigkeit, die Phagozytose- und Abtötungs-Aktivität nicht-aktivierter Makrophagen normaler Mäuse für Hefephase-Zellen zu erhöhen, zeigte sich, daß T-Zell-Mitogene (Con-A und PHA) im Gegensatz zum B-Zell-Mitogen LPS naive Makrophagen optimal aktivierten. Ähnliche Ergebnisse wurden mit Lymphozyten-Überständen von Mäusen erhalten, die mit KWY-AG immunisiert worden waren, wenn diese mit KWY-Zellen oder Fil-AG aktiviert worden waren.

    loading  Loading Related Articles