Effect of media on growth rate and susceptibility testing of Cryptococcus neoformansDer Einfluß des Nährmediums auf die Wachstumsrate und die Empfindlichkeitstestung von Cryptococcus neoformans


    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Summary.The effect of four media or media combinations on the growth and the in vitro susceptibility to amphotericin B, 5-fluorocytosine, fluconazole and itraconazole of 51 isolates of Cr. neoformans was studied. The drug concentration producing a 50% decrease in OD405 (IC50) was determined in microtiter format. The following MOPS buffered media or media combinations (antifungal drug diluent/inoculum diluent) were used: RPMI 1640 (RPMI)/RPMI, Yeast nitrogen base (YNB)/YNB, RPMI/YNB and RPMI/High resolution broth. Amphotericin B was further tested in M3 broth in the microdilution format and on RPMI agar with the E-test. Growth rates (OD405) were higher in YNB, RPMI/YNB, RPMI/HR and M3 as compared to RPMI alone. After 48 h of incubation, IC50 values obtained with RPMI alone and with RPMI/YNB correlated within two dilutions for 98, 95, 95 and 100% of test strains with amphotericin B, 5-fluorocytosine, fluconazole and itraconazole respectively. The E-test provided the widest range of IC values with amphotericin B. Growth of Cr. neoformans can be enhanced in susceptibility tests using microtiter plates with drugs diluted in RPMI by preparing the inoculum in YNB. However, when using spectrophotometric end-point determinations, sufficient growth is obtainable with most isolates for test interpretation at 48 h in RPMI alone.Zusammenfassung.An 51 Isolaten von Cryptococcus neoformans wurde der Einfluß von vier Nährmedien oder Nährmedienkombinationen auf das Wachstum und die Empfindlichkeit für Amphotericin B, 5-Fluorcytosin, Fluconazol und Itraconazol untersucht. In Microtiterplatten wurde die Wirkstoffkonzentration als IC50 bestimmt, die eine 50% ige Wachstumshemmung, gemessen als OD405, verursacht. Es wurden die folgenden MOPS-gepufferten Medien oder Medienkombinationen eingesetzt (Wirkstoff-Verdünnungsmittel/Inokulum-Suspensionsmittel): RPMI 1640/RPMI, Yeast nitrogen base/YNB, RPMI/YNB und RPMI/High Resolution Bouillon. Amphotericin B wurde darüber hinaus in M3-Bouillon im Microtitersystem und auf RPMI-Agar im E-Test geprüft. Die Wachstumsraten (OD405) waren in YNB, RPMI/YNB, RPMI/HR und M3 höher als in RPMI allein. Nach einer Inkubationszeit von 48 h korrelierten die IC50-Werte mit RPMI allein und RPMI/YNB innerhalb zweier Verdünnungsstufen bei 98, 95, 95 und 100% der Teststämme für Amphotericin B, 5-Fluorcytosin, Fluconazol bzw. Itraconazol. Der E-Test zeigte die größten Schwankungen der IC-Werte bei Amphotericin B. Das Wachstum von Cr. neoformans kann bei Empfindlichkeitstestung im Microtitersystem verbessert werden, wenn die Wirkstoffe in RPMI verdünnt und das Inokulum in YNB suspendiert wird. Bei spektrophotometrischen Endpunktbestimmungen kann jedoch bei den meisten Isolaten hinreichendes Wachstum für die Ergebnisinterpretation nach 48 h in RPMI allein erreicht werden.

    loading  Loading Related Articles