Specific antibody detection in human aspergillosis: a GEMO * multicentre evaluation of a rapid immunoelectrophoresis method (Paragon®)Spezifischer Antikörper-Nachweis bei Aspergillose: Multizentrische Bewertung einer schnellen Immunelektrophorese-Methode (Paragon®) durch die GEMO-Arbeitsgruppe


    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Summary.A new immunoelectrophoresis system, the Paragon® system, was evaluated in three different hospital centres with the aim of improving standardization of the serodiagnosis of human aspergillosis. To select the most efficient antigen, various commercial and home-made antigens were first tested on 19 sera from 19 patients with highly probable aspergillosis. The value measured using the Paragon® anti-Aspergillus antibody detection system was then compared with the results obtained by conventional serological diagnostic methods (conventional immunoelectrophoresis, enzyme linked-immunosorbent assay, indirect immunofluorescence): this step was performed using the first 19 sera as well as 16 other sera from 13 patients with suspected aspergillosis. Concordant results were obtained in 28 cases. The discrepancies observed with seven sera were probably related to differences in the nature of the antigens. Paragon® immunoelectrophoresis proved to be a practicable technique requiring only a small amount of serum and giving results within a shorter time than competitive methods (24-48 h). Its major drawbacks compared with conventional immunoelectrophoresis are some difficulties in reading, fewer precipitin lines and the relatively high cost of routine analysis.Zusammenfassung.Ein neues Immunelektrophorese-System, das sogenannte Paragon®-System, wurde in drei verschiedenen Kranken-hauszentren getestet, um die Serodiagnose der Aspergillose zu verbessern. Zur Ermittlung des geeignetsten Antigens wurden zuerst verschiedene kommerzialisierte und im eigenen Labor herge-stellte Antigene an 19 Seren von 19 Patienten mit hochgradigem Verdacht auf Aspergillose getestet. Anschließend wurde die Eignung von Paragon® zum Präzipitin-Nachweis im Vergleich zu anderen serologischen Tests, die normalerweise zur Diagnose von Aspergillose eingesetzt werden (konventionelle Immunelektrophorese, Enzymimmunoassay, indirekte Immunfluoreszenz), untersucht. Diese Testphase wurde mit den 19 vorherigen Seren und 16 weiteren Seren von 13 Patienten mit Verdacht auf Aspergillose durchgefürt. Übereinstimmende Ergebnisse wurden mit 28 Seren gefunden. Die mit sieben Seren beobachteten Diskrepanzen werden diskutiert. Die Paragon®-Immunelektrophorese erwies sich als eine praktische Technik: Sie benötigt nur geringe Serummengen, und die Ergebnisse werden schneller als mit der herkömmlichen Methode (24-48 Stunden) erhalten. Ihre Nachteile im Vergleich zur traditionellen Immunelektrophorese sind einige Schwierigkeiten bei der Auswertung, eine geringere Anzahl von Präzipitin-Linien und relativ hohe Kosten für eine Routineanalyse.

    loading  Loading Related Articles