Possible Therapeutic Interventions in Oncology

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Summary

The process of tumorigenesis and the molecular biology of tumor cells provide the basis for explanations of the phenomenon of drug resistance in the treatment of solid tumors. Most chemotherapeutics exert their genotoxic or cytotoxic effects by interference with parameters controlling cell division and thus the DNA integrity of a tumor cell. In order to maintain a balanced cellular homeostasis, cell proliferation is closely coupled to cell death (apoptosis). Thus, tumor cells obey a strong selection pressure to promote proliferation as well as to suppress the apoptotic pathway in order to escape the fate of cell death. Therefore, general resistance to chemotherapeutics is conferred by the same mutations leading to tumorigenesis. Many of the molecular mechanisms in tumors have been identified in the recent years and provide now targets for specific therapeutic interventions in oncology.

Zusammenfassung

Sowohl der Prozeß der Tumorentstehung als auch die Molekularbiologie einzelner Tumorzellen können zur Erklärung des Phänomens der Zytostatika-Resistenz bei der Behandlung solider Tumoren herangezogen werden. Die meisten Chemotherapeutika üben ihren genotoxischen oder zytotoxischen Effekt durch die Interferenz mit Parametern aus, die die Zellteilung und die Integrität der DNA beeinflussen. Um eine ausgewogene zelluläre Homöostase zu erhalten, ist die Zellproliferation eng mit dem Zelltod (Apoptose) verknüpft. Daher unterliegen Tumorzellen einem starken Selektionsdruck, sowohl die Zellproliferation zu fördern, als auch die Apoptose zu unterdrücken, um nicht selbst dem Zelltodprogramm zum Opfer zu fallen. Dieselben Mutationen, die zur Tumorentstehung führen, sind also auch die Ursache für die beobachtete Resistenz gegenüber Zytostatika. In den letzten Jahren sind viele neue molekulare Mechanismen in Tumoren identifiziert worden, die in Zukunft therapeutische Ansatzpunkte in der Onkologie darstellen könnten.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles