Individualisierte Mammakarzinom-therapie mit Gemcitabin: Länger und besser leben

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Das Nukleosidanalogon Gemcitabin (Gemzar®) zeichnet sich durch eine konsistent hohe Wirksamkeit bei handhabbarer Toxizität aus. Diese Vorteile sowie ein von anderen Substanzen differierender Wirkmechanismus und eine synergistische Effektivität in verschiedenen Kombinationen ermöglichen eine auf die Patientin maßgeschneiderte, individuelle Therapie. «Auf Grund der verbesserten Therapieoptionen beim Mammakarzinom sind wir heute in der Lage, auch bei Patientinnen mit schwieriger Ausgangslage und einer fortgeschrittenen Erkrankung ein längeres und besseres Überleben zu erzielen», berichtete Professor Siegfried Seeber vom Universitätsklinikum Essen. So bieten sich verschiedene Gemcitabin-basierte Optionen sowohl bei Anthrazyklin- und/oder Taxanvorbehandelten Patientinnen an. Gemcitabin wurde aufgrund seiner Wirksamkeit in die SUCCESS-Studie im adjuvanten Setting auf genommen. Erste Daten dieser großen Untersuchung bestätigen das gute Verträglichkeitsprofil dieser innovativen Therapieoption.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles