Single-Source Tumor Documentation - Reusing Oncology Data for Different Purposes

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

We present a path towards single-source tumor documentation established at the Comprehensive Cancer Center Erlangen-Nürnberg (CCC-EN). Our goal was to derive data for cancer quality assurance and certification, cancer registry documentation and cancer research directly from routine care documentation. Therefore, clinical documentation activities were analyzed and a cancer data superset, containing these required elements, was developed. This superset was then split into appropriate clinical documentation packages, and the existing information technology infrastructure was analyzed and adapted to accommodate those documentation packages. A clinical documentation package is the amount of cancer-relevant data that can be captured within a clinical encounter. This grouping of data enables integration into existing clinical documentation workflows. We present examples in which single-source tumor documentation has been successfully established at the CCC-EN. The resulting cancer documentation reference model is described and its transferability to other institutions discussed.

Wir stellen dar, wie am Comprehensive Cancer Center Erlangen-Nürnberg (CCC-EN) eine Single-Source-Tumordokumentation umgesetzt wurde. Dabei ist es unser Ziel, Daten für Qualitätssicherungsverfahren, Zertifizierungen, Krebsregistrierung und Krebsforschung direkt aus den Daten der klinischen Routinedokumentation abzuleiten. Hierfür wurden medizinische Dokumentationsaktivitäten analysiert und ein übergreifender Datensatz entwickelt, welcher die Anforderungen der klinischen Dokumentation, Qualitätssicherung, Krebsregistrierung und Krebsforschung abdeckt. Anschließend wurde dieser Datensatz in entsprechende klinische Dokumentationspakete aufgesplittet sowie die bestehende IT-Infrastruktur analysiert und so angepasst, dass diese Dokumentationspakete korrekt abgebildet und deren Daten per Schnittstelle übertragen werden können. Ein klinisches Dokumentationspaket ist eine Sammlung von Daten, die komplett während eines klinischen Arbeitsschritts erhoben werden können. Diese Gruppierung der Daten stellt die Integrationsfähigkeit in bestehende klinische Dokumentationsabläufe sicher. Wir zeigen Beispiele, wie unser Modell einer Single-Source-Tumordokumentation erfolgreich am CCC-EN umgesetzt wurde. Schließlich wird das resultierende Tumordokumentations-Referenzmodell dargestellt und seine Übertragbarkeit auf andere Institutionen diskutiert.

Related Topics

    loading  Loading Related Articles