Können Patienten von frühem Therapiebeginn profitieren?: Abirateronacetat beim mCRPC

    loading  Checking for direct PDF access through Ovid

Abstract

Bei Krebserkrankungen können Risikofaktoren dazu beitragen, die Prognose besser abzuschätzen. Auch für das metastasierte kastrationsresistente Prostatakarzinom (mCRPC) sind derartige Faktoren bekannt. Eine aktuelle Auswertung der Studie COU-AA-302 zeigt, dass der PSA-Wert und der Schmerz zu Therapiebeginn unabhängige Prognosefaktoren für das Überleben sein könnten. Die Ergebnisse sprechen für einen Einsatz von Abirateronacetat (Zytiga®) beim mCRPC nach Versagen der Androgendeprivation bereits bei asymptomatischen Patienten mit niedrigem bis mäβig erhöhtem PSA-Wert [1].

Related Topics

    loading  Loading Related Articles